Anni Hagspihl bei deutschlandweiter virtueller Laufveranstaltung

Die Corona Pandemie hält die Welt in Atem. Dadurch können viele Aktive auch in der Leichtathletik ihre Wintervorbereitung nicht in gute Wettkampfergebnisse ummünzen. Aufgrund dessen, dass die Sportveranstaltungen abgesagt wurden, werden auch viele Vereine und Veranstalter hart von finanziellen Verlusten getroffen. So rief der Leichtathletik Landesverband Rheinland mit einigen Vereinen/ Veranstaltern zu einem deutschlandweiten virtuellen Spendenlauf unter dem Motto „Lauf weiter“ auf, um die bewährten Lauf-/Walkingstrukturen durch Spendengelder zu erhalten. Und diese Idee fand und findet generationenübergreifend bei den Sportlern eine tolle Resonanz.
So nahm auch Anni Hagspihl vom Leichtathletikverein Rheine am vergangenen Sonntag am „Osterlauf für Bambinis & Schüler“ teil. Hier musste jeder Teilnehmer für sich eine Strecke von 1500m laufen. Die Eingabe und der Nachweis der Zeit erfolgte mit einem „Tracker“.

Insgesamt nahmen an dem Lauf im gesamten Bundesgebiet von Nord bis Süd 733 Kinder und Jugendliche teil. Anni Hagspihl lief starke 8:03 Min. über die 1,5km und platzierte sich damit auf Rang 32 von 169 Läuferinnen in der weiblichen U10.

Diese tolle Laufaktion dient der Motivation, und das Mitmachen stand auch für die junge LAV-Läuferin im Vordergrund.

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag