Münsterlandmeisterschaften 2019

Samstag läutet erfolgreiches LAV-Wochenende ein

Ein erfolgreiches Wochenende liegt hinter dem Leichtathletikverein Rheine. Nicht nur für die aktiven Teilnehmer an den Münsterlandmeisterschaften in Rheine und den Westfälischen Senioren-meisterschaften in Gladbeck. Als Verantwortlicher für das Catering der Bezirksmeisterschaften im Rheiner Jahnstadion, kann der Einspartenverein mit einem Dank an alle Helfer zwei tolle Tage ver-buchen.
Sportlich gesehen startete der LAV Rheine am Samstag, dem 1. Tag der Münsterlandmeisterschaft mit dem Diskuswurf der Männer. Als unbefleckter Newcomer in der Szene machte Gerrit Schneider nach zwei Monaten Diskustraining gleich im ersten Wurf seines erst dritten Wettkampfes in der Männerkonkurrenz auf sich aufmerksam. Er steigerte seine bisherige Bestmarke mit einem sauberen Wurf der 2 Kilogramm schweren Scheibe um vier! Meter auf ausgezeichnete 36,69 Meter. Damit verwunderte er die Konkurrenz und setzte sich völlig überraschend bis Durchgang drei an die Spitze des Feldes. Zwar konnten dann die beiden erfahrenen Werfer aus Vreden und Olfen in Runde drei an ihm vorbeiziehen. Dies tat aber der Freude über den Bronzeplatz als Kreisbester keinen Abbruch.
Trainer und Jugendwart Jonas Hilling bestritt am Nachmittag ein Mammutprogramm mit allen drei angebotenen Wurf- bzw. Stoßdisziplinen. Im Diskuswurf der mU20 lag er bis zum 5. Versuch mit der Weite von 31,08 Meter in Führung. Dann musste er den Konkurrenten aus Nordkirchen, welcher persönliche Bestleistung mit dem 1,75 kg-Gerät warf, vorbeiziehen lassen. Im Kugelstoßen gelang ihm mit 9,88 Meter mit der 6 kg-Kugel ebenfalls der Sprung auf den Silberrang. In seiner Lieblingsdisziplin dem Speerwurf reihte er sich zum Abschluss eines langen Tages mit 39,45 Meter auf Rang vier ein.

Bereits am Freitag stieg LAV-Mitglied Hanna Meinikmann (TV Wattenscheid) beim 14. internationa-len Schönebecker-SoleCup-Wurfmeeting mit der persönlichen Bestleistung von 16,11 Meter in die Saison ein. Damit erfüllte sie die Norm für die U23 EM im schwedischen Gävle vom 11. bis zum 14. Juli 2019. Derzeit steht sie als fünftbeste Deutsche in der europäischen Rangliste auf Position 11. Wie stark die nationale Konkurrenz um die Startplätze in der U23 ist zeigt, dass acht deutsche Athletinnen unter den besten 14 in Europa sind. Hanna Meinikmann gehört dem jüngsten Jahrgang an. Nächster Start sind die Deutschen Hochschulmeisterschaften in Köln am Donnerstag dem 30.05.2019. Dann heißt es für die LAV-Vereinsmitglieder Daumen drücken.

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag