LAV wird kreativ

In der letzten Woche irrten oft Athleten und Athletinnen des LAV Rheine vor dem Jahnstadion herum. Die Frage nach dem Warum kann schnell beantwortet werden – die erste Runde der just ins Leben gerufenen „LAV-Challenge“ hat begonnen. Die Aufgabe für die erste Woche war ganz einfach: „Macht ein Foto vor dem Jahnstadion, am besten im LAV Outfit!“. Die vom Jugendausschuss des LAV ins Leben gerufene Aktion soll dafür sorgen, die Athleten aus dem Haus zu locken und in Bewegung zu bringen.

Zahlreiche Fotos erreichten schon in der ersten Woche den Jugendausschuss. Begeistert über die Kreativität der Kinder konnten sich auch einige Trainer und Trainerinnen die Teilnahme an der Challenge natürlich nicht nehmen. Die tollen Fotos waren großer Ansporn für jeden und die Motivation war riesig. Die „LAV Challenge“ soll in den nächsten Wochen, in denen aufgrund der derzeitigen Situation kein Training stattfinden kann, fortgesetzt werden. Dazu erhalten die Athleten jeden Montag eine kleine Wochenaufgabe, die es zu erledigen gibt. Am Ende soll es für jeden fleißigen Teilnehmer und jede fleißige Teilnehmerin einen kleinen Preis geben.

Zudem wird der Jugendausschuss auch ein kleines Ranking zusammenstellen, in dem Kreativität, Schnelligkeit und Fleiß belohnt werden. Die Bestplatzierten erhalten ein zusätzliches Präsent. Dabei sind natürlich auch die Eltern gefragt, die ihre Kinder fleißig unterstützen müssen. Zwar ist die LAV Challenge ein kleiner Lichtblick auf eine gemeinsame Aktion, trotzdem sind sich alle einig – wir hoffen, dass wir bald endlich wieder zusammen im Stadion trainieren können! Hoffentlich auch ohne Mundschutz, der auch durch viele Athleten einem kleinen „Umstyling“ unterzogen wurde. In der nächsten Woche erwartet die jungen Athleten eine kleine Fotoralley, die sie durch ganz Rheine führt. Mal schauen wer am Ende der zweiten Woche die Nase vorn hat.

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag