Läufer des LAV Rheine bei den Cross- und Waldlaufmeistermeisterschaften vorne mit dabei.

Am vergangenem Wochenende starteten 13 Leichtathleten des LAV Rheine bei den Cross- und Waldlaufmeistermeisterschaften des Kreises Steinfurt in Riesenbeck. Für alle Läufer war es der erste Start bei einem Crosslauf. Dennoch zeigten sie, dass sie nicht nur im Stadion flott unterwegs sind, sondern auch abseits der Tartanbahn der Konkurrenz Paroli bieten können. So standen am Ende der Veranstaltung 6 Podiumsplätze auf der Habenseite des LAV Rheine.

Den Anfang bildeten die Trainerathleten Marie-Sophie Linde und Annalena Schröder. Marie-Sophie wurde Kreismeisterin über 3000m der WJU20 in 18:27min vor Annalena, die in 19:54min Vizemeisterin wurde. Danach betreuten sie die Schüler/innen vor ihren Läufen.

Lars Bovekamp gab sich nicht mit dem für seine Altersklasse (MJU12) angebotenen 1600m zufrieden, sondern startete zusammen mit den Jugendlichen U14 über die 2200m. Er belegte Rang 10 in 12:09min.
Seine Geschwister Emma und Nils, die noch für ihren alten Verein ASV Süchteln und somit außer Wertung starteten, kamen gemeinsam nach 11:45min ins Ziel.

Den Crosslauf über 1200m gewann im Schülerbereich M8 Emil Lorenz in 5:33min. Auch Ben Jarvers blieb unter 6 Minuten und lief auf den dritten Platz in 5:56min. Das Trio vervollständigte Ben Hagedorn als Zehnter in 7:06min. In der Mannschaftswertung belegten die Drei den dritten Platz. Anni Hagspihl wurde bei den Schülerinnen W8 Vizekreismeisterin in 6:05min. Eva Berghaus erreichte Rang fünf in 6:35min vor Jana Rode in 6:39min. Lea Bouhier erreichte Rang acht in 6:53min.

In der Mannschaftswertung reichten die Zeiten von Anni, Eva und Jana für den zweiten Platz. Ebenfalls einen Podiumsplatz konnte Milla Berghaus für sich verbuchen. Über 1600m der Schülerinnen W11 lief sie als dritte nach 7:41min ins Ziel.

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag