LAV Rheine - Vereinsmeisterschaft in der Kinderleichtathletik

Am vergangenen Samstag trafen sich unzählige Kinder, Helfer, begeisterte Eltern und Zuschauer des Leichtathletik Vereins Rheine in der Sporthalle des Kopernikus-Gymnasium. Hier wurde die Vereinsmeisterschaft unter dem Namen „Fun in Athletics“ 2020 für die Kinder unter 14 Jahren in der Spieleleichtathletik ausgetragen. Der über 20jährigen Tradition folgend hatte der LAV-Jugendausschuss alles hervorragend vorbereitet.

Ein kurzweiliger und spannender Nachmittag mit viel Bewegung und Spaß am Sport war bei so viel Begeisterung eigentlich schon vorprogrammiert. Am Anfang wurde das Aufwärmen durch die jungen Nachwuchstrainer vor dem großen, für einige Kinder auch ersten, Auftritt durchgeführt. Danach begann der Wettkampf in den Bereichen Sprung, Wurf, Sprint und Lauf. „Fun“ hatte der LAV-Nachwuchs bei jedem der 12 kindgerechten Wettbewerbe.

Hindernisse und Turnelemente

Einen Schwerpunkt bildeten die Sprintwettbewerbe, mit und ohne Hindernisse und Turnelementen. Zum Abschluss fieberten alle dem „Grand Prix“ entgegen, einem Staffelrennen, bei dem jedes Kind je nach Alter zwei bis sieben Hallenrunden zurücklegte und dabei natürlich einige Hindernisse zu überwinden hatte.

Zuvor gab es viel Spaß auch bei Wurf und Sprung. Zielwürfe, „Baumstammwurf“, der Speerwurf (mit leichten Kunststoffspeeren) und Würfe mit dem kleinen Gewichtsball aus dem Kniestand wechselten sich ab mit den spielerischen Sprungdisziplinen Stand-Weitsprung, Dreisprung, Jump and Reach und Speed-Bounce. Beim Speed Bounce sprangen die Kinder seitlich hin und her über niedrige Hindernisse; es ging darum wer innerhalb von 30 Sekunden die meisten Sprünge schaffte.

Vielseitigkeit der leichtathletischen Möglichkeiten

Gekämpft wurde um jeden einzelnen Punkt, wobei es darum ging, die Vielseitigkeit der leichtathletischen Möglichkeiten zu fördern und auszutesten – das ist das Konzept, das der Deutsche Leichtathletikverband (DLV) seit einigen Jahren propagiert. Ob Sieg oder Niederlage geriet hier schon fast zur Nebensache. In etwas mehr als 3,5 Stunden war alles absolviert und die Kinder, Eltern, Großeltern und Betreuer wohnten zufrieden der Siegerehrung bei. Stolz nahm jedes Kind seine Urkunde und eine Medaille entgegen, was mit Beifall der Zuschauer belohnt wurde. Auch 2021 wird die Jugend des LAV Rheine dieses Highlight der Hallensaison wieder organisieren.

LAV-Vereinsmeister 2020 und in der Reihenfolge die Platzierten sind:
• WJU14 Sophie Kruse/ Milla Berghaus, Natascha Sicher
• MJU12 Levi Scheinert
• WJU12 Lara Reich/ Jana Rode
• MJU10 Emil Lorenz/ Ben Jarvers, Ben-Lukas Hagedorn, Florian Tasche
• WJU10 Keerthana Viswanathan/ Eva Berghaus, Anni Hagspihl, Lea Bouhier, Amelie Kruse, Lena Sofie Schräder, Merle Wloka
• WJU8 Matea Loh/ Carollin Elling, Sophie Motzek, Leonie Tasche, Ida Klaps, Mona Heinemann, Jana-Laureen Hagedorn
• MJU8 Theo Lorenz
• MJU6 Felix Heinemann/ Toni Hunke

Nächster Beitrag Vorheriger Beitrag